nukleareswinterkind

    • 59
    • from zürich
    • 464 Profile visits
    • Registered since 29.07.07
    Zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass eure Aufassung von "Menschlichkeit" alles verloren hat, was menschlich ist. Als Teil der natürlichen Evolution sind auch wir ein Teil der Natur, ob wir das wollen oder nicht. Das führt dazu, dass wir uns so verhalten sollten wie uns dies von der Natur gezeigt wird. Und so sehr ich es mir manchmal wünsche, die Natur kennt kein Erbarmen oder Mitleid! Ich habe noch nie erlebt, dass die Natur Rücksicht auf die Bedürfnisse des einzelnen nahm. Die Natur "sorgt" für das Ganze, über Jahrmillionen wurde ein sensibles Gleichgewicht geschaffen, welches wir Menschen nun im Begriff sind innert weniger Jahre zu zerstören, weil wir uns in unserer Dekadenz über die Natur stellen.

    Dies führt mich zu meinen ersten beiden "Aphorismen":
    - Menschlichkeit ist unmenschlich
    - Dekadenz: nicht mehr für das Überleben kämpfen zu müssen

    Du wirst mir nun wahrscheinlich erwidern, dass wir Menschen mit unserer sogenannten Vernunft über die bzw. das natürliche Gesetz erheben können und trotzdem Überleben werden. Das ziehe ich für die nächsten hundert Jahre auch nicht in Zweifel. Die Frage ist nicht, was bis 2100 passieren wird, sondern was danach? Was wird geschehen, wenn die Menschen keine Krankheiten ("dank" Medikamenten") und keine Not mehr kennen? Was, wenn wir nicht mehr 7 Milliarden sondern 200 Milliarden Menschen auf der Erde sind? Denkst du, es wird jemals soweit kommen. Falls ja, so hätten wir Weltweit noch ca. 0.75m2 pro Mensch zur Verfügung (nur Land). Auf dieser Fläche müsste der Mensch leben, Nahrung herstellen, Luft um zu atmen gewinnen, Energie herstellen und so weiter und sofort. Ich würde sagen, dies ist eine relativ kritische Fläche, selbst wenn wir unglaubliche technische Fortschritte machen! Ich vermute, sollte dieses Szenario eintreten, also unbegrentzer Wachstum von Menschen, so wird es vorher einen "Weltkrieg" geben. Dieser wird meiner Einschätzung nach nicht im "guten alten Stil", d.h. Bündniss gegen Bündniss, ausgetragen, sondern in ein Kinderspiel ausarten, welches sich "Alle gegen Alle" nennt. Ich vermute, nach so einem Krieg wird nicht mehr allzuviel von der Menschheit übrig sein. (shadewalker)