andnow

    • 35
    • from Midgard
    • 154 Profile visits
    • Registered since 08.02.05
    Meine erste freiwillig geschriebene Kurzgeschichte nennt sich "Von Lokis Rückkehr"

    (Lass los was du über Paganismus weisst, ich verwende die Namen grössteteils ohne Zusammenhang...resp existiert ein zusammenhang, aber das wäre ne andere Geschichte.)

    Einst trug es sich zu, dass aus dem Reiche Utgard der mächtige Loki, Sohn der Riesin Wunja, mit einer Handvoll wackerer Krieger sich aufmachte in das Land Midgard. Seit Jener zu Denken vermochte, lebte er auf dem eisigen Kontinenten, und die Jahre voller Kälte und Einsamkeit schürten den Hass auf das menschliche Geschlecht in seinem Herzen. Das Ziel des erbitterten Halbriesen war die Vorherrschaft der Riesen und der Fall der Weltenesche Yggdrasil, auf deren Krone das menschliche Jenseitsreich Valhalla lag.
    Derweil wurde im südlichen Teil Midgards von dem Nichts ahnenden König Wotan ein Festbankett zu Ehren seines verstorbenen Vater Donar vollzogen, welcher tapfer im Kampfe gegen das böse Volk der Dunkelelfen gefallen war, und dem nun sein glorreicher Einzug ins Reich Valhalla bevorstand.
    Als Wotan von der Ankunft des Schiffes unter Lokis Banner an der Südsküste hörte, fiel er in grosse Sorge und Betrübnis. Sofort berief er den Rat der Könige ein, zu welchem nur die Herrscher der vier Menschenvölker geladen waren. Diese waren:
    Freya aus den Nordlanden, welche mit Weisheit und zauberhaften Fähigkeiten gesegnet war.

    Odin aus der östlichen Provinz, der den guten Wein und wackere Herzen zu schätzen wusste.
    Aus dem kühlen Westen wurde Thor geladen, dessen Waffen sein blitzschnell berechnender Verstand sowie der immer wiederkehrende Wurfhammer Mjöllnir waren
    Als die vier Könige nun zusammenkamen in den Hallen Wotans, wurden Stimmen des Zornes und der Angst laut
    Freya weinte verbitterte Tränen über das Schicksal, welches Midgard und dem Weltenbaum bevorstand. Odin zerschellte im Zornesrausch sein Trinkhorn, und keinem der vier Herrscher wollte eine Lösung für die Gefahr einfallen, welche da an den südlichen Anfurten lauerte. So blieb den Königen und ihren wenigen Ergebenen keine andere Wahl als der offene Kampf gegen die Übermacht der Giganten.
    So kam es, dass die mächtigen Riesen die vier Könige und deren mutigsten Gefolgsleute mit spottenden Blicken und höhnenden Worten empfingen. Bei dem Anblick Lokis erstarrten die Menschen, nur Thor brach unter Tränen zusammen. Und dies war, was er sprach:
    "Lang ist’s her, seid ich dich und deine Mutter auf die eisigen Felder Utgards verbannt habe. Nun beschlossen die Götter Rache, weil ich dir Kampfe gegenüber stehe.
    Doch sage mir, wie soll ich mein eigen Fleisch und Blut erschlagen? Ich bitte dich, Sohn, richte deinen Zorn nicht gegen die Menschen, denn sie waren es nicht, welche die Schmerz zufügten und deinen Zorn entflammen liessen. Töte mich, wenn's dir beliebt, denn dies alles war alleine ich; doch lasse die mutigen Männer und Frauen Midgards ihren Weg gehen und kehre zurück!

    Friends