abaddon666

    • 58
    • from wettingen
    • 77 Profile visits
    • Registered since 22.09.03
    • 23.04.14 last seen here
    hey loizzz.. öberlegged doch mal wie er euch i dere verschessene wält fühled!! es chan sii er hend grad es mega hööch doch wie lang duured das? ned so lang wie das ime verdammte tüf besch!!! tauched doch mal ih i di donkel wält !! die donkel wält wo jede för sich hed ond sich verdammt geborge füühlt.. womers liebt sis bluet zgsee wies eim uslauft ond mer läbt doch wiiter!! mer gspüürt niened meh schmerz.. es esch eifach arsch geil!!!
    d fallen angels werded euch scho rechtig leite!!!

    !!!!!!!!blood, roses and darkness are the key to never ending!!!!!!!!

    ***********MUSIC**********

    *NIGHTWISH*
    *DIMMU BORGIR*
    *IN EXTREMO*
    *GRAVE DIGGER*
    *METALLICA*
    *MANSON*
    *L'AME IMMORTELLE*
    *LACRIMOSA*
    *LINKIN PARK*
    *LAKE OF TEARS*
    ==========MYTEXT==========

    Es ist das hinein und heraus.. Geborgenheit sammelt sich in beiden Welten doch in der einen ist man de geborgenste Mensch auf Erden.. Geborgenheit von Dunkelheit, schmerz und dem schwarzen Nebel. Jede nacht erblickt man die Lichter die einem den Ausweg zeigen wollen doch Nichts und Niemand wird einem da rausbringen. Aber alles gegen den Willen der angeblich schönen Welt in der es Friede und Sonneschein geben sollte, das einzige was man wirklich sieht, sind die blitze und die lichter der Fahrzeugen, den die wirkliche Sonne schläft und will nicht mehr aufwachen vor Scham.
    Es regnet nur doch diese schwarzen mit Gift erfüllten Tränen der oberen Galaxie die man Himmel nennen sollte! Die strömenden Flüsse gelingen ins Unendliche dieser Welten.
    Der innere Schrei nach der Erlösung hört man ganz deutlich doch äusserlich zweifelt man was richtig oder falsch ist. Ein wirkliches Ende wird es niemals geben, niemals so lang man leben möchte! Nach dem ersten Tod erfährt man für was man gelebt hat im früheren Leben, doch um den Sinn des nächsten Lebens zu erfahren, muss man zuerst wieder sterben!



    Ein tiefes Loch, an einem Orte an dem man es nie gedacht hätte!
    Kein einziger Funke kann sich dort zurecht finden,
    keine Türfallen um einfach aufzudrücken um einen blick in die Welt voller Lichter blicken zu können!
    Aber nichts bringt einem dazu freiwillig da rauf zu kommen, es gibt nichts, das man sich erhoffen kann und nichts was man wirklich will.
    Man will doch nur sein Friede nur seine Glücklichkeit doch die ist nirgends zu finden!
    Es gibt keine Auswege mehr, die wand ist zu hart um zu durchbrechen- vergeben!
    Den Ausweg gibt es nicht, trotz jedem tropfen blut den man vergiesst und man den Schmerz gar nicht mehr fühlen kann!
    Doch auf diesen Moment kann man warten, dieser Moment wenn man frei ist und sein leben geniessen kann ohne zurück blicken zu müssen!
    Die Welt ohne diese ewige Trauer und diesem verdammten neid zu sehen ist unmöglich, darum sollte man lieber die Augen schliessen und nie mehr erwachen!

    Hend kei Angscht vorem Tood!!!